Commerzbank stellt Geschäftsbericht vor

Der Commerzbank gelingt ein Jahr früher als geplant die Rückkehr in die Gewinnzone.
Für 2011 erwartet die Privatbank ein operatives Ergebnis, dass deutlich über dem 2010er Gewinn liegt.

Verlust nach HGB-Vorschrift

Nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches erstellten Abschluss der Commerzbank AG fiel im Geschäftsjahr 2010 ein Jahresfehlbetrag von 1,2 Milliarden Euro an.
Grund dafür war eine Abschreibung auf den Buchwert der Eurohypo in Höhe von 1,9 Milliarden Euro. Ausschüttungen auf gewinnabhängige Eigenkapitalinstrumente sind aufgrund des Jahresfehlbetrages im Einzelabschluss der Commerzbank AG nicht möglich.
Dies gilt auch für die Stillen Einlagen des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung.
Daher wurde die monetäre Vergütung der Commerzbank-Vorstände für 2010 – wie bereits für 2008 und 2009 – auf je 500.000 Euro begrenzt.

Deutliche Fortschritte in 2010
Die Commerzbank hat im Jahr 2010 strategisch und operativ große Fortschritte erzielt.
Mit einem Konzernergebnis in Höhe von 1,4 Milliarden Euro ist sie ein Jahr früher als geplant in die Gewinnzone zurückgekehrt.
Das entspricht einer Steigerung von 6,0 Milliarden Euro gegenüber 2009.
Die Integration der Dresdner Bank ist laut Vorstandsvorsitzenden Martin Blessing, in weiten Zeilen abgeschlossen.

Die Unternehmensbereiche der Commerzbank im Überblick

Im Berichtsjahr erwirtschaftete die Kernbank ein Operatives Ergebnis von 2,0 Milliarden Euro.
Im Privatkundenbereich wurde die Marke der neuen Commerzbank 2010 bundesweit eingeführt.
Die Bank ist in Deutschland zukünftig mit rund 1.200 Filialen präsent.
Das Operative Ergebnis war 2010 – insbesondere bedingt durch die Auswirkungen der Integration – gegenüber 2009 rückläufig und lag bei 48 Millionen Euro.
Die Mittelstandsbank hat mit 1,6 Milliarden Euro das beste operative Ergebnis seit ihrer Gründung erzielt und konnte ihre führende Position weiter verbessern.
Das Segment Central & Eastern Europe hat 2010 eine Trendwende eingeleitet.
Dank erfolgreicher Restrukturierungsprogramme und der konjunkturellen Erholung in den mittel- und osteuropäischen Märkten wurde ein positives Operatives Ergebnis von 53 Millionen Euro erzielt.
Corporates & Markets hat mit einem Operativen Ergebnis von 786 Millionen Euro im Berichtsjahr 2010 wesentlich zum Konzernergebnis beigetragen.

Geschrieben von thomas am 29. März 2011 | Abgelegt unter Banken | Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Commerzbank stellt Geschäftsbericht vor”

  1. [...] Geld-Bank: Commerzbank stellt Geschäftsbericht vor [...]