Krise bei offenen Immobilienfonds

Axa friert offenen Immobilienfonds ein.

Die Krise im Bereich der offenen Immobilienfonds weitet sich aus.
Mitbewerber von Axa haben bereits ihre Fonds eingefroren.
Erst am Donnerstag vergangener Woche hatte die Credit Suisse die Rücknahme von Anteilsscheinen Fonds CS Euroreal ausgesetzt, zu Monatsbeginn haben die Fonds KanAm Grundinvest und SEB Immoinvest die Rücknahme der Anteilsscheine ausgesetzt.

Die Krise bei den offenen Immobilienfonds hat nun auch Axa Investment Managers erreicht.
Axa setzte am Mittwoch die Rücknahme von Anteilsscheinen ihres offenen Immobilienfonds Axa Immosolutions zunächst für drei Monate aus.
Den Angaben zufolge übersteigen die angekündigten Rückgaben die Liquidität von derzeit rund 36,5 Millionen Euro.
Die Fondsgesellschaft reagiert eigenen Angaben zufolge auch “auf die jüngsten Entwicklungen im unmittelbaren Marktumfeld”, das durch einen Gesetzentwurf der Bundesregierung beeinflusst wird.

Geschrieben von thomas am 26. Mai 2010 | Abgelegt unter Fonds | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.