Sarah Ferguson vor der Pleite ?

Sarah Ferguson droht ein möglicher Bankrott.

Seit Monaten gibt es Spekulationen um die Finanzen der Ex-Frau von Prinz Andrew.
Der “The Times” zufolge droht der Herzogin von York jetzt tatsächlich der Bankrott.

Die Zeitung berichtet über das finanzielles Desaster von “Fergie”,nach dem Scheitern einer Firma in den USA, die ihren Namen und sämtliche Produkte dazu vermarkten sollte.Zur Zeit ist noch nicht klar ob die Ex von Prinz Andrew vollkommen naiv gehandelt hat oder sie von “Freunden” schamlos ausgenutzt wurde.

Ferguson hat 2006 eine Firma mit dem Namen Hartmoor LLC mit Sitz in New York gegründet haben.
Ziel sollte sein, ihren Namen zur weltweiten Marke auszubauen.
Angedacht waren dem Bericht zufolge Kosmetik, Bücher, Schmuck, Diäten und mehr.
Nach nur 18 Monate  brach die Firma zusammen.
Fergie hat dabei angeblich rund 5 Millionen Dollar (3,9 Mill. Euro) verloren, die aus ihren Ersparnissen stammten.

Sarah Ferbuson hatte schon öfter Geldprobleme.
Nach der Scheidung hat sie als Botschafterin für die Diät-Firma Weight Watchers  gearbeitet, da ging es aufwärt.
Aber auch peinliche Schlagzeilen gab es in letzter Zeit.
So ist sie einem Reporter auf den Leim gegangen, der ihr zum Schein Geld dafür geboten hatte, dass sie für ihn einen Kontakt zu ihrem Ex-Mann Prinz Andrew herstellt.

Bisher ist es ihr immer wieder gelungen sich aus eigener Kraft aus den finanziellen Miseren zu ziehen, es bleibt abzuwarten ob es ihr auch diesmal gelingt oder ob sie wirklich in Konkurs geht.

Geschrieben von thomas am 16. August 2010 | Abgelegt unter Prominent | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.