Suche bezahlbare Wohnung

Bezahlbarer Wohnraum ist besonders in einigen deutschen Großstädten mittlerweile ein Wunsch der immer seltener in Erfüllung geht.
Besonders in den boomenden westdeutschen Metropolen sind die Preise für Eigentumswohnungen und auch die Mieten innerhalb der letzten Jahre deutlich gestiegen.
Besonders stark war der Anstieg im letzten Jahr, die Preise für Eigentumswohnungen zogen um 7,3 Prozent an.
Einer der Gründe ist die Unsicherheit wie es mit dem Euro weitergeht, da liegt die Flucht in das sogenannte Betongold nahe.
Natürlich ist ein weiterer Grund, dass in den Städten mit steigender Bevölkerung die letzten Jahre zuwenig neue Wohnungen entstanden sind.
Das macht sich nicht nur im Kaufsektor sondern auch im Bereich der Mietwohnungen deutlich bemerkbar.

Für Neubauwohnungen konnte der Vermieter 5,2 Prozent mehr Miete verlangen als noch 2010.
Auch bei bestehenden Mietwohnungen wurden ordentlich die Mietpreise erhöht, ein neuer Mieter musste durchschnittlich eine 4,6 Prozent höhere Miete bezahlen als 2010.

In den Spitzenlagen von Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München sind die Preise noch deutlicher gestiegen.
Während in Hamburg Billstedt durchschnittlich 7,40 Euro für den Quadratmeter zu bezahlen sind muss der Mieter in Blankennese 13 Euro bezahlen und in der Hafencity sogar über 16 Euro.
Ähnlich geht es den Müchnern, wer gerne in der Altstadt oder in Schwabing wohnen möchte muss Mieten von über 17 Euro pro Quadratmeter akzeptieren.

Dagegen können Frankfurts Bänker noch mit moderaten Mietpreisen kalkulieren.
In den beliebtesten Stadtteilen wie dem Westend oder Sachsenhausen liegen die durchschnittlichen Mieten bei 13-14 Euro.
Billiger wird es für den, der sich mehr Richtung Flughafen orientiert.
In Niederrad oder Schwanheim gibt es noch Wohnraum für unter 10 Euro pro Quadratmeter.

Das sind natürlich alles nur Durchschnittspreise, wer sich zur Zeit nach einer neuen Wohnung umschaut, sollte also möglichst alle Informationsangebote nutzen.
Dank Internet stehen dem potenziellen Mieter viele Angebote zur Verfügung.
Einen guten Überblick über angebotene Mietwohnungen in Hamburg, Frankfurt oder München bietet zum Beispiel das bekannte Immobilienportal Immowelt.

Gegenüber dem herkömmlichen Zeitungsanzeigen haben die Internetportale den Vorteil, dass man seine Suche entsprechend einschränken kann und meistens enthalten die geschalteten Anzeigen auch Fotos. So kann man sich gleich ein Bild machen ob die Wohnung den eigenen Geschmack trifft – und zum Geldbeutel passt.

Geschrieben von thomas am 14. Mai 2012 | Abgelegt unter immobilien | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.