80 Millionen Bonus

Erst einen 80.000.000 Euro Bonus kassieren und dann gefeuert werden.

Das ist einem der bestbezahlten Händler der Deutschen Bank passiert.
Der Händler war in den sogenannten LIBOR-Skandal verstrick.
Händler der Banken haben vor und während der Finanzkrise die Zinssätze von LIBOR und EURIBOR zu ihren Gunsten manipuliert und dadurch enorme Handelsgewinne eingestrichen.
Dem erwähnte Händler wurde 2009 die Rekordsumme von 80 Millionen als Bonus genehmigt, in 2011 wurde er wie sieben weitere Händler von der Bank entlassen.
Die Bonuszahlung war zu diesem Zeitpunkt noch nicht koplett ausgezahlt, ca. die Hälfte der Bonuszahlung konnte die Bank noch einbehalten.
Die zugesagte Prämie entsprach dem Bericht zufolge einem festen Prozentsatz der von dem Händler erzielten Gewinne.

Mittlerweile sind die Boni der Bänker stärker an längerfristige Erfolge gekoppelt.
Sie werden vermehrt in Aktien und über mehrere Jahre gestreckt ausgezahlt.

Geschrieben von thomas am 13. Februar 2013 | Abgelegt unter verdienen | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.