100 Milliarden fuer spanischen Bankenrettungsfonds

Spanien und der spanische Bankenrettungsfonds (Frob) können die spanischen Banken alleine nicht mehr retten.
Die Milliarden fließen nicht direkt an den spanischen Staat sondern an Bankenrettungsfonds, dass sind aber eher gesichtswahrende Gründe.

Derzeit wird noch geprüft wie hoch der Kapitalbedarf der Banken überhaupt ist.
Bezeichnent ist aber, dass die Milliarden, die die EZB fast zinslos den Banken zur Verfügung gestellte hat nicht reichen.
Zweitens zeigt es auch was von den Bankenrettungsfonds zu halten ist, sie haben deutlich zuwenig Kapital in der Kasse.

Angesichts dieser wenig überraschenden Nachrichten ist es doch verwunderlich, dass immer mehr Deutsche wieder als Zinsjäger unterwegs sind.

2,5 Prozent Zinsen sollen es schon sein

Die Top-Angebote der Direktbanken oder ausländischen Banken zahlen deutlich über 2 Prozent Zinsen.
Cortal Consors zum Beispiel 2,4 Prozent, die russische VTB hat mittlerweile die Zinsen für das Tagesgeld auf 2,2 Prozent gesenkt.
Das Angebot der Volkswagenbank liegt bei 2,3 Prozent.
Das die gezahlten Zinsen auch das Risiko der Anlage widerspiegeln haben die deutschen Anleger bereits wieder vergessen.
Die Banken sind ja alle entweder dem deutschen Sicherungsfonds oder zumindest einem anderen europäischen Sicherungsfonds angeschlossen.

Doch was diese Sicherungsfonds wert sind zeigt sich zur Zeit in Spanien, sie haben selbst viel zu wenig Geld in der Kasse um entweder die Bank zu stabilisieren oder den Anleger ihr Geld zu garantieren.

Aber wenn das allen nicht mehr hilft, gibt es ja noch das Versprechen der Frau Merkel.
Das Geld der deutschen Sparer ist sicher.
Da war doch mal ein ähnlicher Spruch, eines kleinen CDU-Politikers ?
So ähnlich kann es diesmal auch kommen – das Geld ist sicher – die Frage ist nur wieviel es dann noch Wert ist.

Ich bin gespannt, wenn die ersten Banken in die Pleite gehen, die Kassen des Sicherungsfonds leer sind, wie dann Frau Merkel den Sparern ihr Geld auszahlt.

Einen Auszahlschalter am Bundeskanzleramt in Berlin wäre schon eine Idee.

Geschrieben von thomas am 10. Juni 2012 | Abgelegt unter Banken | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.