Das Jahr der Wahrheit

Laut dem Vorstand von Creditreform Volker Ulbricht, könnte das kommende Jahr für viele Branchen das Jahr der Wahrheit werden.
Das gilt vor allem für die Branchen Einzelhandel, Bau und einige Dienstleistungsbereiche wie das Gastgewerbe.
Sollte der Exportmotor ins Stottern geraden ist mit herben Rückschlägen zu rechnen.
Die Kapitalbasis vieler Unternehmen in Deutschland bröckelt einer Studie der Wirtschaftauskunftei Creditreform zufolge stetig.
Ohne den Rückenwind eines weiteren konjunkturellen Aufschwungs könnten viele Firmen Schwierigkeiten bekommen, ihre Verpflichtungen zu begleichen.

Creditreform stellte eine Studie zur Bonität deutscher Unternehmen vor – und die wurde nach einer Erhebung der Experten durch den Konjunktureinbruch und Finanzierungsengpässe wegen einer restriktiveren Kreditvergabe durch die Banken angegriffen.

Laut der Studie von Creditreform wiesen 3,46 Prozent von 3,3 Millionen Firmen in Deutschland eine “sehr schwache Bonität” auf.
Die Zahl der Unternehmen, die die Experten in die höchste Risikogruppe einordnen, sei zudem seit Beginn der Krise um 6,4 Prozent gestiegen. Umgekehrt schrumpfte die Gruppe, in die die Experten Firmen mit ausgezeichneter Bonität einstufen, um 14,3 Prozent.

Für 2010 rechnen die Experten mit rund 34.000 Firmen-Pleiten, ca. 3,2 Prozent mehr als 2009.
In den nächsten Jahren dürfte die Kreditvergabe der Banken Experten zufolge wegen der schärferen Kapitalregeln nicht laxer werden, mit entsprechenden Folgen für die Kreditvergabe und für die Finanzierung der Unternehmen.

Geschrieben von thomas am 7. September 2010 | Abgelegt unter Banken | Kommentare deaktiviert

Kommentarfunktion ist deaktiviert.